Partnerportale:
« »

Der Heiligenkalender

Dieser Kalender bietet allen die Möglichkeit, etwas über ihren Namen und die dazugehörigen Heiligen oder Seligen zu erfahren. Hier finden sich Geschichten zu mehr als 1.800 Glaubensvorbildern. Es kann auch umgekehrt nach einem Datum gesucht werden, um die Namenspatrone eines bestimmten Tages zu erfahren. Autor der in der Datenbank vorliegenden Texte ist Mag. Josef Christian Kametler

Datum ausschliessen
Datum: 11.04.

11.04.

Gemma

Gemma Galgani wurde 1878 in einem italienischen Dorf nahe der Stadt Lucca geboren. Ein Unglück nach dem anderen suchte das Mädchen im Laufe ihres kurzen Lebens heim. Zuerst starb die Mutter, dann der Bruder. Der Vater nahm sich den Niedergang des kleinen Geschäfts so zu Herzen, dass auch er früh dahinschied. Während dieser schlimmen Zeit wurde das Mädchen auch noch von schweren Krankheiten heimgesucht. Als sie 21 Jahre alt war, bekam sie schon die letzte Ölung, da der Arzt mit ihrem baldigen Ableben rechnete. Doch ein Wunder geschah! Die junge Frau war mit einem Mal geheilt und konnte nun als Dienstmädchen selber für ihren Lebensunterhalt sorgen. Am Vorabend des Herz-Jesu-Festes 1899 fiel Gemma plötzlich in Ekstase. Als sie wieder zu sich kam, trug sie an ihrem Körper die Wundmale Christi. In den folgenden vier Jahren - bis zu ihrem Tod - erlebte sie an jedem Donnerstag Geißelung und Dornenkrönung und schwitzte Blut. Lange Zeit konnte sie die Erscheinungen geheimhalten und opferte alle Schmerzen als Sühne für die Sünder auf. + 11.4.1903.

StadtLucca
BesonderheitenMystikerin

11.04.

Hildebrand

Hildebrand, ein Zisterziensermönch; wurde von Albigensern, Angehörigen einer Sekte, die lehrte, Christus sei nur ein Engel gewesen, gesteinigt. + 1209.

BesonderheitenGewaltopfer

11.04.

Rainer

Rainer führte als Rekluse am Dom zu Osnabrück ein Leben strengster Askese. + 11.4.1233.

StadtOsnabrück

11.04.

Stanislaus,

Stanislaus, Bischof von Krakau, Patron von Polen, wurde von König Boleslaw II. während der Messe ermordet. Dieser war, weil er die mehrfachen Ermahnungen des Bischofs, seiner Gattin die Treue zu halten und Frauen wie Menschen zu behandeln, unbeachtet gelassen und sich immer wieder gewaltsam fremden Besitz angeeignet hatte, exkommuniziert worden. - Das Volk geriet nach der Ermordung des geschätzten Seelenhirten in Aufruhr und vertrieb den verhassten König. Der Todestag des Märtyrerbischofs war der 11. April 1079. - Stanislaus ist Patron von Polen und des Erzbistums Krakau.