Partnerportale:
« »

Der Heiligenkalender

Dieser Kalender bietet allen die Möglichkeit, etwas über ihren Namen und die dazugehörigen Heiligen oder Seligen zu erfahren. Hier finden sich Geschichten zu mehr als 1.800 Glaubensvorbildern. Es kann auch umgekehrt nach einem Datum gesucht werden, um die Namenspatrone eines bestimmten Tages zu erfahren. Autor der in der Datenbank vorliegenden Texte ist Mag. Josef Christian Kametler

Datum ausschliessen
Datum: 14.04.

14.04.

Elmo

Elmo Gonzáles (Taufname: Pedro) war Beichtvater und Berater des Königs von Kastilien (Spanien). Doch er wollte nicht in Reichtum leben, verließ den königlichen Hof und betreute von nun an vor allem die Seeleute, die kaum Gelegenheit hatten, ein normales christliches Leben zu führen. + 14.3.1246. St. Elmo ist Patron der Marine, der Seeleute, Schutzpatron gegen Unwetter, Erdbeben und für die in Seenot Geratenen

14.04.

Ernestine (Erna, Ernesta)

Ernestine (Erna), die Tochter des Herzogs von Pfalz-Sulzbach, trat 1731 als Witwe in Neuburg an der Donau (Oberbayern) in den Karmeliterorden ein. Sie war den Mit-schwestern ein Vorbild an Demut und Gehorsam. + 14.4.1775.

14.04.

Hedwig (Hadwig)

Hedwig (Hadwig) von Meere (Mehre) war Prämonstratenser-Nonne in dem von ihrer Mutter auf dem Familienbesitz gegründeten Kloster nahe Neuß (Niederrhein). Sie starb nach einem erfüllten Leben an einem 14. April um das Jahr 1200.

StadtNeuß

14.04.

Lidwina (Lida)

Lidwina (Lida, Ludwina), 1380 als Tochter des Nachtwächters von Schiedam nahe Rotterdam geboren, hatte sich im Alter von 15 Jahren beim Eislaufen eine Rippe gebrochen und war seither teilweise gelähmt. 38 Jahre lang ertrug sie ihr Leiden mit heroischer Geduld - die gebrochenen Rippen eiterten - bis sie, körperlich völlig entkräftet, geistig aber hellwach und voll freudiger Erwartung auf ein besseres Leben, entschlief. + 14.4.1422. Lidwina gehört in den Niederlanden zu den am meisten verehrten Heiligen und ist Patronin der Kranken und der Siechenheime

StadtRotterdam
Besonderheiteneinfache, arme Leute

14.04.

Tiburtius (Tiburcio)

Tiburtius (Tiburcio), Märtyrer zu Rom, soll der Schwager der hl Cäcilia (siehe 22.11.) gewesen sein. Gemeinsam mit ihr und seinem Bruder konnte er lange Zeit heimlich christ-lichen Gefangenen beistehen und die Gemarterten begraben. Dann wurde er, obwohl er eine hohe Stellung im Staatsdienst inne hatte, wegen seiner Zugehörigkeit zum Christentum ver-haftet und gemartert. Exakte Angaben über das Datum seines Todes fehlen. Seine Reliquien ruhen in Santa Cecilia in Rom. Bauernregel: "Tiburtius kommt mit Sang und Schall, bringt Kuckuck mit und Nachtigall."- "Zu Sankt Tiburtius sollen alle Felder grünen."

StadtRom
BesonderheitenMärtyrer