Der Heiligenkalender

Dieser Kalender bietet allen die Möglichkeit, etwas über ihren Namen und die dazugehörigen Heiligen oder Seligen zu erfahren. Hier finden sich Geschichten zu mehr als 1.800 Glaubensvorbildern. Es kann auch umgekehrt nach einem Datum gesucht werden, um die Namenspatrone eines bestimmten Tages zu erfahren. Autor der in der Datenbank vorliegenden Texte ist Mag. Josef Christian Kametler

Datum ausschliessen
Datum: 20.06.

20.06.

Adalbert (Adelbert, Edelbert)

Adalbert von Magdeburg stammte aus Lothringen und arbeitete um 950 als erzbischöflicher Urkundenschreiber in Köln. Von 953-958 war er Kanzleinotar von Kaiser Otto I., doch 959 verließ er seine angesehene Stellung und trat in das Reformkloster St. Maximin in Trier ein. 961 wurde der gelehrte Mönch als Missionar nach Russland gesandt, kehrte aber schon nach einem Jahr ernüchtert und ohne Erfolg zurück. Nach einer kurzen Zeit als Abt des Klosters Weißenburg im Elsaß wurde Adalbert schließlich zum ersten Erzbischof von Magdeburg erhoben, das damals an der Grenze zum Slawenland lag. Hier widmete er sich mit großem Erfolg der Missionierung der Sorben und anderer slawischer Volksstämme zwischen Elbe und Oder. Als am 20. Juni 981 seine letzte Stunde gekommen war, konnte der Bischof auf ein sehr wechselvolles, aber erfolgreiches Leben zurückblicken.

20.06.

Benina (Benigna)

Benina (Benigna), Jungfrau, starb im 13. Jhdt als Märtyrin des Mongoleneinfalls in Schlesien.

LandEuropa
BesonderheitenMärtyrerin

20.06.

Deodat

Deodat (Deodatus) kam im 7. Jhdt als Missionsbischof aus Irland ins Frankenreich. Er gründete die Abteien Ebersmünster im Elsass und Juncturae, das später nach ihm St-Dié genannt wurde. Möglicherweise war er um 665 zum Bischof von Nevers (Mittelfrankreich) ernannt worden. + an einem 19.6 nach 680. - Er galt als Schutzheiliger gegen Gewitter, Regen, Nebel, Überschwemmungen und gegen böse Geister

StandBischof
StadtSt-Di, Nevers

20.06.

Florentina (Florence, Florencia)

Florentina (Florencia), Schwester von Leander und Isidor von Sevilla, war eine Ordensfrau von hoher Bildung und großem Wissen. + nach 600 zu Sevilla. - (Florence, Fiorina, Fiona)

20.06.

Mafalda

Mafalda, eine portugiesische Königstochter, konnte in ihrem Land erfolgreich mehrere Klöster reformieren und trat dann, ebenso wie ihre Schwestern Sancha (Sancia) und Teresa in ein Kloster ein. + 1256

20.06.

Margaretha (Margarete)

Margaretha (Margarete) Ebner stammte aus Donauwörth in Schwaben und trat mit 15 Jahren in das Dominikanerinnen-Kloster Maria Medingen bei Dillingen (Schwaben) ein. Ab 1312, sie war etwa 20 Jahre alt, war sie 14 Jahre lang durch eine schwere Krankheit ans Bett gefesselt. Mit fast unglaublicher Ergebenheit in Gottes Willen ertrug sie ihr Leiden und opferte ihre Schmerzen für die Armen Seelen auf. Sie erlebte zahlreiche Visionen und empfing die Wundmale Christi. + 20.61351

StadtDillingen
BesonderheitenMystikerin