Partnerportale:
« »

Der Heiligenkalender

Dieser Kalender bietet allen die Möglichkeit, etwas über ihren Namen und die dazugehörigen Heiligen oder Seligen zu erfahren. Hier finden sich Geschichten zu mehr als 1.800 Glaubensvorbildern. Es kann auch umgekehrt nach einem Datum gesucht werden, um die Namenspatrone eines bestimmten Tages zu erfahren. Autor der in der Datenbank vorliegenden Texte ist Mag. Josef Christian Kametler

Datum ausschliessen
Datum: 15.08.

15.08.

Altfried

Altfried, Bischof von Hildesheim, + 15.8.874, siehe 16.8.

15.08.

Arnulf

Arnulf (Arnoul), Bischof von Soissons, war während seiner ganzen Amtszeit bemüht, den Frieden in seiner Heimat Flandern aufrecht zu erhalten. Daher wurde er "Apostel des Friedens“ genannt. + 15.8.1087. .

15.08.

Assunta (Fest)

Aufnahme Mariens in den Himmel (Mariä Himmelfahrt, Assunta) Über den Tod Mariens gibt es keine gesicherten Quellen. In der Überlieferung heißt es nur, die Apostel hätten das Grab der Gottesmutter leer gefunden. - Nach der kirchlichen Tradition ist Maria, wie es keinem anderen Menschen vergönnt war, "vollkommen erlöst", d.h. mit Seele und Leib in den Himmel aufgenommen worden. Schon um 450 ist in der Ostkirche das Gedächtnis des Heimgangs Marias bezeugt, das bald zu einem Fest umgestaltet wurde. Erst 1950 wurde die leibliche Aufnahme Mariens in den Himmel, die in der katholischen Kirche längst schon als Glaubenssatz galt, als Dogma verkündet. Die Wahl des 15.August als Gedenktag geht auf ein Fest in der Ölbergkirche zurück, in der das Grab Mariens verehrt wurde. Nach Jesu Tod und Auferstehung soll der Apostel Johannes die Mutter Jesu zu sich genommen haben. Erst kurz vor ihrem Tode soll Maria aus Ephesos, wohin sie der Lieblingsjünger ihres Sohnes mitgenommen hatte, nach Jerusalem zurückgekehrt sein. - Schon seit dem 10. Jhdt ist es im gesamten deutschen Sprachraum üblich, am "großen Frauentag" Kräuter und Blumen zu weihen. Ob dieser Brauch auf ältere germanische Vor-stellungen zurückgeht oder auf die Legende, wonach die Apostel statt des Leichnams Mariens Rosen gefunden hätten, ist nicht mehr feststellbar. Bauernregeln: "Scheint die Sonne hell und zart, an Mariä Himmelfahrt, so soll's guten Wein bedeuten, was erwünscht bei allen Leuten." "Mariä Himmelfahrt Sonnenschein, bringt meist einen guten Wein." "Wer Rüben will, recht gut und zart, der sä' sie um Mariä Himmelfahrt." "Um Himmelfahrt, das wisse, gibt es die ersten Nüsse." "Schön' Wetter an Mariä Himmelfahrt, verkündet Wein von guter Art." .

BesonderheitenBiblische Gestalt

15.08.

Hyazinth

Hyazinth von Polen, Dominikanerpriester, + 15.8.1258, siehe 17.8.

15.08.

Mechthild

Mechthild von Magdeburg zeichnete ihre mystischen Erfahrungen in dem Buch "Das fließende Licht der Gottheit" auf. Es war das erste in deutscher Sprache verfasste Werk der Mystik. + 1294.

StadtMagdeburg
BesonderheitenMystikerin

15.08.

Napoleon

Napoleon war ein Märtyrer, der während der Dionkletianischen Christenverfolgung um das Jahr 300 in Alexandria (Ägypten) sterben musste. Anmerkung: Napoleon Bonaparte, der Kaiser der Franzosen, erhielt diesen Namen, weil der 15. August (1769) sein Geburtstag war.

StadtAlexandrien
BesonderheitenMärtyrer

15.08.

Stanislaus

Stanislaus Kostka, Novize, + 15.8.1568, siehe 13.11.

15.08.

Tarsicius

Tarsicius, der vermutlich in der 2. Hälfte des 3. Jhdts lebte, war unterwegs, um Kranken die Heilige Kommunion zu bringen. Heidnische Männer machten sich über ihn lustig und forderten ihn auf, ihnen die Hostien auszuliefern. Da er dies verweigerte, fielen sie über ihn her und erschlugen ihn.

BesonderheitenGewaltopfer