Partnerportale:
« »

Der Heiligenkalender

Dieser Kalender bietet allen die Möglichkeit, etwas über ihren Namen und die dazugehörigen Heiligen oder Seligen zu erfahren. Hier finden sich Geschichten zu mehr als 1.800 Glaubensvorbildern. Es kann auch umgekehrt nach einem Datum gesucht werden, um die Namenspatrone eines bestimmten Tages zu erfahren. Autor der in der Datenbank vorliegenden Texte ist Mag. Josef Christian Kametler

Datum ausschliessen
Datum: 09.11.

09.11.

Weihetag der Lateranbasilika in Rom. Die Lateranbasilika ist die älteste päpstliche Kathedrale. Der Lateranpalast war die erste Residenz der Päpste. Kaiser Konstantin der Große hatte den Lateranpalast Papst Silvester I. (314-335) geschenkt und hier die Erlöserkirche errichten lassen, die um das Jahr 324 geweiht wurde. Diese später „San Giovanni in Laterano“ genannte Kirche ist die ursprüngliche Kathedrale des Papstes und gilt als „Mutter und Haupt aller Kirchen des Erdkreises“.

StadtRom

09.11.

Aurel (Aurelius)

Aurel(ius), Bischof in Armenien, starb 745 vereinsamt in der Verbannung.

09.11.

Herfried

Herfried lebte als Einsiedler in Northumberland (GB). Später wurde er (vermutlich) Abt des berühmten Klosters Lindisfarne. + 747.

BesonderheitenEinsiedler

09.11.

Rainulf (Ragnulf)

Rainulf (Ragnulf) soll um das Jahr 700 bei Arras als Märtyrer gestorben sein.

BesonderheitenMärtyrer

09.11.

Roland

Roland lebte zunächst als Mönch im Kloster Elno in Nordostfrankreich. 1069 wurde er zum Abt der Benediktinerabtei Hasnon (heute Belgien) gewählt. Das Kloster blühte unter Rolands Leitung derart auf, dass es den Nachwuchs nicht mehr fassen konnte. Zubauten größeren Umfang waren daher notwendig. Hundert Jahre nach seinem Tod am 9.November 1084 wurde der Leib des verehrten Abtes völlig unversehrt aufgefunden.

09.11.

Theodor

Theodor von Euchaita war ein einfacher Soldat im Heer von Kaiser Maximian in Pontus am Schwarzen Meer und ein überzeugter Christ. Beim Ausbruch der Christenverfolgungen wurde er 306 "verhört, grausam zerfleischt und lebendig verbrannt". Man hatte ihm u.a. vorgeworfen, er habe einen römischen Tempel in Brand gesteckt. In der Ostkirche wird Theodor als "Großmärtyrer" verehrt.

StandSoldat
BesonderheitenMärtyrer