Partnerportale:
« »

Der Heiligenkalender

Dieser Kalender bietet allen die Möglichkeit, etwas über ihren Namen und die dazugehörigen Heiligen oder Seligen zu erfahren. Hier finden sich Geschichten zu mehr als 1.800 Glaubensvorbildern. Es kann auch umgekehrt nach einem Datum gesucht werden, um die Namenspatrone eines bestimmten Tages zu erfahren. Autor der in der Datenbank vorliegenden Texte ist Mag. Josef Christian Kametler

Datum ausschliessen
Datum: 09.12.

09.12.

Abel

Abel, der Zweitgeborene von Adam und Eva, ist eine Symbolgestalt im Alten Testament (Gen.4,1 ff). Abels Opfer wird von Gott angenommen, das seines Bruders Kain aber zurückgewiesen, wohl aus dem Grund, dass Kains Opfer aus unehrlicher Gesinnung heraus dargebracht wurde. Gott spricht zu Kain: "Warum bist du zornig und warum ist dein Angesicht finster? Wenn du gut bist, so kannst du es frei erheben. Bist du aber nicht gut, so lauert die Sünde vor der Tür." Im Zorn erschlägt Kain aus Neid und Eifersucht seinen Bruder Abel.

BesonderheitenBiblische Gestalt

09.12.

Eucharius

Eucharius lebte im 3. Jhdt und war der erste bekannte Bischof von Trier.

StandBischof
StadtTrier

09.12.

Liborius

Liborius Wagner, Priester in Würzburg in Mainfranken, stammte aus einer evangelischen Familie in Thüringen. 1631, während des Dreißigjährigen Krieges wurde er von schwedischen Soldaten festgenommen und ins Gefängnis geworfen. Weil er sich weigerte, zum evangelischen Glauben zurückzukehren, wurde er erstochen, seine Leiche wurde in den Main geworfen. + 9.12.1631.

StadtWürzburg
BesonderheitenGewaltopfer

09.12.

Pierre (Peter)

Pierre (Peter) Fourier war eine außergewöhnliche Priesterpersönlichkeit. Er wirkte 40 Jahre lang als Seelsorger in Mattaincourt in Lothringen und brachte die heruntergekommene Pfarre durch eine fast unglaubliche Aktivität zur Blüte. Besonders nahm er sich der Jugendlichen an, errichtete eine Darlehenskasse, um die Bevölkerung vor Wucherern zu schützen, rief ein Schiedsgericht ins Leben, richtete frei zugängliche Schulen für alle Bevölkerungsschichten ein und gründete eine Frauen- und eine Männerkongregation für die Erziehung junger Menschen. Der Priester starb hochgeachtet am 9.Dezember 1640.

BesonderheitenSozialengagement

09.12.

Reinmar (Romaricus, Romarich, Raimarius)

Reinmar (Romaricus, Romarich, Raimarius) war Gründer und erster Abt des Klosters Reimersberg (Remiremont) in den Vogesen, das er auf einem eigenen Stück Land, das er dafür gerodet hatte, errichten ließ. + 8.12 655. Anmerkung: Der Name Reinmar wurde später durch einen anderen Elsässer, den Minnesänger Reinmar von Hagenau bekannt, dessen formal vollendete Lieder am reinsten den Begriff der „hohen Minne“ verkörpern. Walther von der Vogelweide rühmte ihn als seinen Lehrmeister.

09.12.

Valerie (Valeria, Valeska)

Valerie (Valeria) von Limoges stammte aus einer angesehenen und vermögenden gallischen Familie und war mit einem heidnischen Fürstensohn verlobt. Als sie Christin geworden war, wollte sie die Verlobung in aller Stille lösen. Doch der junge Mann geriet aus gekränkter Ehre darüber so in Wut, dass er die Braut als Christin anzeigte. Daraufhin wurde Valeria gefoltert und enthauptet. Das alles soll um das Jahr 300 geschehen sein.

StadtLimoges
BesonderheitenGewaltopfer