Partnerportale:
« »

Der Heiligenkalender

Dieser Kalender bietet allen die Möglichkeit, etwas über ihren Namen und die dazugehörigen Heiligen oder Seligen zu erfahren. Hier finden sich Geschichten zu mehr als 1.800 Glaubensvorbildern. Es kann auch umgekehrt nach einem Datum gesucht werden, um die Namenspatrone eines bestimmten Tages zu erfahren. Autor der in der Datenbank vorliegenden Texte ist Mag. Josef Christian Kametler

Datum ausschliessen
Datum: 12.10.

12.10.

Edwin

Edwin, König von Northumbrien, + 633, siehe 4.10.

12.10.

Herlinde

Herlinde war die erste Äbtissin des Klosters Aldeneyck an der Maas (Belgien). + 12.10. um 750.

12.10.

Horst (Horestes, Orestes)

Horst (Horestes, Orestes), ein frühchristlicher Märtyrer in Rom, soll schon unter Kaiser Nero nach dem Brand von Rom im Jahre 64 das Martyrium erlitten haben.

StadtRom
BesonderheitenMärtyrer

12.10.

Jakob

Jakob Rem, ein Jesuitenpater aus Bregenz (Vorarlberg), gründete 1574 in Dillingen an der Donau (Schwaben) die erste "Marianische Kongregation" in Deutschland. Durch seine aufrichtige, fast kindliche Frömmigkeit war er ein Vorbild für seine Mitmenschen. + 12.10.1618.

12.10.

Maximilian (Max, Massimiliano)

Maximilian von Celeia soll der Legende nach im 3. Jhdt in Cilli in der Untersteiermark (heute Celje, Slowenien) geboren worden sein. Nach dem Tode der Eltern verteilte er sein Hab und Gut an Arme oder ließ es den Sklaven in seinem Haus zukommen, denen er die Freiheit schenkte. Dann ging er nach Rom, wo ihm der Papst den Auftrag erteilte, als Wanderbischof in seiner Heimat, der Alpenprovinz Norikum, das Evangelium zu verkünden. Schließlich wurde Maximilian als Bischof der norischen Hauptstadt Lauriacum (heute Lorch/Enns in Oberösterreich) eingesetzt. Während der diokletianischen Christenverfolgung (oder noch unter Kaiser Numerian) soll er enthauptet worden sein. Bischof Rupert von Salzburg (siehe 24.9.) ließ in Bischofshofen im Pongau (Salzburg) um 710 über Maximilians Grab eine Kapelle errichten, Bischof Pilgrim ließ die sterblichen Überreste des Märtyrers in den Dom von Passau übertragen. + 284. Maximilian ist Patron der Diözesen Passau und Linz. -

12.10.

Pilár

Pilár ist ein Name, der von dem uralten spanisches Marienheiligtum "Nuestra Señora del Pilár" d.h. "Unsere Liebe Frau von der Säule" in Saragossa abgeleitet ist. Im Spanischen Bürgerkrieg blieb das Marienheiligtum vor der Vernichtung durch die Kommunisten bewahrt, da keine der geworfenen Bomben explodierte.

12.10.

Serafin

Serafin von Montegranaro, ein Kapuzinerbruder, soll die Gabe der Krankenheilung besessen haben. + 12.10.1604.