Partnerportale:
« »

Der Heiligenkalender

Dieser Kalender bietet allen die Möglichkeit, etwas über ihren Namen und die dazugehörigen Heiligen oder Seligen zu erfahren. Hier finden sich Geschichten zu mehr als 1.800 Glaubensvorbildern. Es kann auch umgekehrt nach einem Datum gesucht werden, um die Namenspatrone eines bestimmten Tages zu erfahren. Autor der in der Datenbank vorliegenden Texte ist Mag. Josef Christian Kametler

Datum ausschliessen
Datum: 29.01.

29.01.

Aquilin

Aquilin von Würzburg, Dompropst zu Köln, wurde auf einer Romreise von Häretikern erstochen. + vor 1018.

StadtWürzburg Köln
BesonderheitenGewaltopfer

29.01.

Gerhard (Gerd, Gert, Gero)

Gerhard wurde 1040 zum Abt des Benediktinerklosters in Kremsmünster (Oberösterreich) gewählt. Nach 10 Jahren segensreichen Wirkens als Abt und einem vorbildlichen Leben starb er. Sein Andenken wurde lange Zeit in Ehren gehalten. + 29.1.1050 .

29.01.

Gildas

Gildas der Weise, ein Priester aus Schottland, wirkte als Glaubensbote in Wales. Er gilt als erster britischer Geschichtsschreiber. + um 570.

29.01.

Josef

Josef Freinademetz, ein Bergbauernsohn aus Abtei in Südtirol, ging 1879 als Missionar nach China und verkündete dort in der Provinz Shantung unter vielen Leiden und Verfolgungen 30 Jahre lang das Evangelium. Ein besonderes Herzensanliegen war es ihm, einheimische Seelsorger heranzubilden. Einer seiner Schüler war der spätere Kardinal Tien. Der viel verehrte Chinamissionar starb am 28.Januar1908 (als Bistumsheiliger am 29.1., sonst auch am 28.1. Gedenktag).

Besonderheiten20. Jahrhundert

29.01.

Julius

Namenspatron: Julius (Julian) Hospitator war ein Büßer, der in einer nicht mehr bekannten Zeit lebte. Der Legende nach soll er unwissentlich seinen Vater getötet haben (Motiv aus der Ödipus-Sage). Voll Verzweiflung unternahm er eine Wallfahrt nach Rom und ließ sich dann am Flusse Gard in der Provence nieder, wo er ein Hospiz für die Reisenden errichtete, – daher sein Beiname „Hospitator“ (der Gastgeber) – die er liebevoll betreute und über den Fluss brachte. – Er ist Patron der Reisenden, Pilger und Gastwirte.

29.01.

Valerius

Valerius war der zweite Bischof von Trier und lebte wohl um das Jahr 200. Er stammte vermutlich aus einer einheimischen Familie.

StandBischof
StadtTrier