Partnerportale:
« »

Der Heiligenkalender

Dieser Kalender bietet allen die Möglichkeit, etwas über ihren Namen und die dazugehörigen Heiligen oder Seligen zu erfahren. Hier finden sich Geschichten zu mehr als 1.800 Glaubensvorbildern. Es kann auch umgekehrt nach einem Datum gesucht werden, um die Namenspatrone eines bestimmten Tages zu erfahren. Autor der in der Datenbank vorliegenden Texte ist Mag. Josef Christian Kametler

Datum ausschliessen
Datum: 13.08.

13.08.

Cassian (Kassian)

Cassian (Kassian), Märtyrer zu Imola, war möglicherweise der erste Bischof von Säben in Südtirol. Er wurde, so wird berichtet, von seinen Schülern um das Jahr 304 mit Griffeln zu Tode gemartert. Er ist Patron der Diözese Bozen-Brixen (Südtirol), der Lehrer, Erzieher und Stenografen. Lostagsregel: „Wie‘s Wetter zu Sankt Cassian, so hält es viele Tage an.“

13.08.

Concordia

Concordia, eine römische Amme, starb im Jahre 258 als Märtyrin. Sie wurde mit Bleiruten zu Tode gepeitscht. Concordia ist die Patronin der Kindermädchen.

StadtRom
BesonderheitenMärtyrerin

13.08.

Gertrud, Gertrude

Gertrude, die "Meisterin" von Altenberg war die Tochter der hl Elisabeth von Thüringen. Sie soll die Gabe der Weissagung besessen haben. + 13.8.1279.

13.08.

Hippolyt

Hippolyt, der erste Gegenpapst der Geschichte, war ein bedeutender und einflussreicher Kirchenschriftsteller. Er starb, nachdem er auf sein Amt bereits längst verzichtet und somit das Schisma beendet hatte, im Jahr 236 in der Verbannung auf Sardinien. Die Schwerstarbeit in den Bergwerken hatte seine Gesundheit zu Grunde gerichtet. Ein Märtyrer gleichen Namens, Hippolyt der Soldat, soll ein christlicher Offizier gewesen sein und 258 das Martyrium erlitten haben. Er ist Patron von Stadt und Bistum St. Pölten in Niederösterreich sowie Schutzheiliger der Pferde und der Gefängniswärter. Die Legende machte Hippolyt zum Gefängniswächter des hl Laurentius, der sich zum Christentum bekehrte. Daraufhin soll der Soldat von Pferden zu Tode geschleift worden sein. Anmerkung: Das Motiv des Zu-Tode-geschleift-Werdens ist wohl der griechischen Mythologie entnommen, in der Hippolyt, der Sohn von König Theseus, der seine junge Stiefmutter Phädra zurückgewiesen hatte, von ihr verleumdet und daraufhin von Pferden zu Tode geschleift wurde

StandPapst

13.08.

Johannes

Johannes Berchmans, 1599 in Diest (östlich von Brüssel) geboren, trat als 17-Jähriger in den damals noch recht jungen Jesuitenorden ein. Zwei Jahre später wurde er zum Studium nach Rom gesandt. Im Umgang mit den Mitbrüdern zeigte der junge Ordensmann große Herzlichkeit. Einerseits war er durch eine tiefe, männliche Frömmigkeit geprägt, andererseits aber auch durch ein auffallend fröhliches Wesen. Er war erst 22 Jahre alt, als er einer heimtückischen Krankheit erlag. + 13.81621. Johannes Berchmans ist Patron der Jugend, insbesondere der Schüler und Studenten.

13.08.

Marco , Markus

Marco d’Aviano (Markus von Aviano), 1631 in Friaul geboren, trat mit 17 Jahren in den Kapuzinerorden ein. Bald wurde aus dem jungen Mann ein gewaltiger Prediger, von dem man erzählte, er könne Wunderheilungen vollbringen. Kaiser Leopold I. rief den charismatischen Verkünder des Wortes Gottes zu sich. Als Wien 1683 zum zweiten Mal von den Türken belagert wurde, stärkte Marco d’Aviano den Widerstandswillen der Verteidiger und trug auf seine Weise viel zum Entsatz der Kaiserstadt am 12. September 1683 bei. Als der große „Türkenprediger“ gestorben war, drängten sich an seinem Grab so viele Menschen, dass Militär eingesetzt werden musste. + 13.8.1699.

13.08.

Pontian

Pontian, Papst, wurde zur Zwangsarbeit in den Bergwerken auf Sardinien verurteilt und starb an völliger Entkräftung. Sein Leib wurde ebenso wie der des Gegenpapstes Hippolyt (siehe 13.8.) nach Rom gebracht und dort am 13.8.236 beigesetzt.

StandPapst
StadtRom

13.08.

Radegunde

Radegunde, Königin der Franken, + 13.8.587, siehe 12.8.

13.08.

Wigbert (Wibke)

Wigbert war ein Angelsachse, der dem Ruf von Winfried Bonifatius gefolgt und als Missionar in Hessen und Thüringen tätig war. Er wurde der erste Abt des 732 gegründeten Klosters Fritzlar in Hessen. + 13.8.780. (